Möglicher Bau eines Wohngebäudes für Bürgerkriegsflüchtlinge an der Hilzinger Straße

Möglicher Bau eines Wohngebäudes für Bürgerkriegsflüchtlinge an der Hilzinger Straße

Gegner*innen aus dem Wohngebiet Heilsberg, aber auch Befürworter*innen einer dezentralen und menschenwürdigen Unterbringung der Bürgerkriegsflüchtlinge tauschten im Rahmen des Dorfgespräches ihre Meinungen zum möglichen Bauprojekt in der Gebsensteinstraße aus. Von Seiten der Gemeinde konnte ich noch einmal das Konzept der dezentralen Unterbringung erläutern und auch klar machen, dass, wenn wir dieses Wohngebäude errichten müssen, die Gemeinde nicht auf die entsprechenden genehmigten Zuschüsse des Landes Baden-Württemberg verzichten kann.