Die für das Jahr 2020 vom Gemeinderat beschlossene Prioritätenliste

Die für das Jahr 2020 vom Gemeinderat beschlossene Prioritätenliste

Die blau hinterlegten Projekte Nr. 1 bis 6 waren im Haushalt der Gemeinde für das Jahr 2020 finanziert. Vor dem Hintergrund der Kosten des Schulneubaus war die Planung schon vor der Corona-Pandemie von großer Zurückhaltung geprägt. Nach dem Steuereinbruch aufgrund des Lockdowns mussten wir unsere Prioritäten neue überdenken und den finanziellen Möglichkeiten anpassen. Gerne hätte ich schon in diesem Jahr den Umbau des zentralen Spielplatzes Riedwies angepackt (Projekt Nr. 2), was aber ohne eine intensive Bürgerbeteiligung nicht möglich ist. Dieser wurde wegen des Lockdowns vom Frühjahr auf den Herbst und die Umsetzung auf das Jahr 2021 verschoben. Um Geld zu sparen, wurden alle Tiefbauarbeiten im Bereich der Bushaltestellen vor dem Bahnhof und die Sanierung der kaputten Pflasterbeläge im Ortskern (Projekte Nr. 3 und 4) ebenfalls auf 2021 verschoben. Weil es vom Bauhablauf her viel sinnvoller ist, das Gebäude zum Abstellen von Fahrrädern vor den Bushaltestellen zu bauen, wird dieses Projekt weiter verfolgt werden.
Alle orangfarbigen Projekte ab Nr. 7 sind dann vom Gemeinderat zwar als wichtig, dringlich und notwendig anerkannt worden, können aber nicht sofort umgesetzt werden.
Alle weiteren Projekte mit Fragezeichen sind bislang noch gar nicht priorisiert. Die Nummerierung dieser Projekte stellt auch keine Wertung oder Reihenfolge dar.