Dorfgespräch am 26.03.2009

Gottmadingerinnen und Gottmadinger machen sich ein Bild vom Feuerwehrhaus

Zum richtigen Publikumsmagnet hat sich das Dorfgespräch zur Sanierung bzw. zum damit verbundenen Umbau des Feuerwehrhauses entwickelt. Nicht nur Feuerwehrangehörige und die Ehrenamtlichen vom benachbarten Roten Kreuz interessierte, dass die Gemeinde plant für ein, auch für die Zukunft taugliches, Gebäude viel Geld in die Hand zu nehmen,  sondern mit rund 80 Besuchern auch die breite Bevölkerung.

Vor allem ging es vor Ort darum, sich selbst ein Bild zu machen, ob und welche Veränderungen sein müssen. So standen zu Beginn der Ausführungen die Fahrzeuge noch in der Halle, und – so denke ich – es wurde jedem Besucher deutlich, dass die Aufstellung der Spinde und Umkleiden hinter den LKWs nicht nur nicht mehr zeitgemäß sondern auch sehr gefährlich ist.

Der zweite wirklich sehr kritische Punkt ist der Funkraum und vor allem dessen Zugang über eine Leiter, der auch den geltenden Unfallverhütungsvorschriften nicht mehr gerecht wird.

Am Ende der Führung war für viele Gottmadingerinnen und Gottmadinger, die sich bislang mit Feuerwehrthemen noch nicht intensiv beschäftigt hatten, wesentlich klarer, warum die Baumaßnahme dringlich und auf der Prioritätenliste der Gemeinde weit vorne platziert ist.

Mehr zur Erweiterung und Sanierung des Feuerwehrhauses erfahren Sie in meiner Bilanz!

Zum vorhergehenden Dorfgespräch

Zum nächsten Dorfgespräch

Zurück zur Übersicht über die Dorfgespräche

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.