Dorfgespräch am 14.05.2009

Wie kann der Katholische Kindergarten St. Martin saniert werden?

Einen gründlichen Eindruck über die Bausubstanz verschafften sich die Teilnehmer bei einer Besichtigung des katholischen Kindergartens St. Martin. Nicht nur die Verwerfungen innerhalb eines Teils der Gruppenräume aufgrund der Absenkung eines ganzen Gebäudeteils sondern auch die Probleme im Sanitärbereich und die Feuchtigkeit im Keller wurden deutlich.

Eingang zum katholischen Kindergarten St. Martin

Sanierung oder Neubau: Das war die Frage der anwesenden Bürgerinnen und Bürger beim Dorfgespräch

Auch die Anordnung der Räume mit nur einem zentralen Sanitärbereich für alle 5 Gruppen und fehlende, den einzelnen Gruppen zugeordnete Intensivräume sind deutliche Defizite des Gebäudes.

Aus der Mitte der Bürgerinnen und Bürger kam bei der Abschlussdiskussion mit Nachdruck die Frage auf, ob eine Sanierung überhaupt noch sinnvoll ist oder ob nicht gleich ein Neubau die bessere Lösung darstellt.

Auf jeden Fall werden für die weitere Beratung des Projekts im Gemeinderat beide Möglichkeiten hinsichtlich der baulichen Vor- und Nachteile und der zu erwartenden Kosten parallel untersucht.

Mehr zum Neubau des katholischen Kindergartens erfahren Sie in meiner Bilanz!

Zum vorhergehenden Dorfgespräch Zum nächsten Dorfgespräch

Zurück zur Übersicht über die Dorfgespräche

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.