Dorfgespräch am 15.03.2012

Eltern bringen Ideen für Spielplatzgestaltung ein

Dringend notwendig ist eine neue Ausstattung mit Spielgeräten für den in die Jahre gekommenen Kinderspielplatz in der Kirchstraße. Bevor die im Haushalt vorgesehenen 25.0000 Euro für dieses Projekt ausgegeben werden, habe ich deshalb gemeinsam mit der Bauverwaltung die Bürgerinnen und Bürger eingeladen, ihre Meinung zur Neugestaltung einzubringen.

Der Spielplatz in der Kirchstraße bekommt im Jahr 2012 neue Spielgeräte
Bevor die neuen Spielgeräte bestellt werden, wurde die Ausstattung für den Spielplatz in der Kirchstraße bei einem Dorfgespräch erörtert.

Leider kam nur eine Nachbarin, die sich aber unbedingt den Erhalt des Spielplatzes wünscht, weil er regelmäßig von Eltern mit kleinen Kindern genutzt werde, und ein Vater mit seinen zwei Söhnen, der einige gute Ideen wie zum Beispiel ein Kletterseil und etwas zum Sand Durchschütten einbrachte. Am Ende entschieden wir gemeinsam, ein Wipptierchen weniger aufzustellen und dafür den Kletter- und Bewegungsbereich für die Kinder etwas auszudehnen.

Das war zwar das erste Dorfgespräch mit nur kleiner Resonanz aus der Bevölkerung, aber ich finde, die Diskussion war auch im kleinen Rahmen sehr konstruktiv und wir konnten sinnvolle Veränderungen in unsere Planungen aufnehmen. Außerdem denke ich, dass Dorfgespräche ein Angebot sind, Ideen einzubringen. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass sich alle, die diese Gestaltungsmöglichkeit nicht wahrnehmen, hinterher nicht über das Ergebnis der Planung beschweren können.

Ich freue mich, dass es uns jetzt gelingen wird, bis zum Sommer den Platz für die Kinder wieder auf einen tollen und einladenden Zustand zu bringen.

Mehr zum Umbau der Spielplätze erfahren Sie in meiner Bilanz!

Zum vorhergehenden Dorfgespräch Zum nächsten Dorfgespräch
Zurück zur Übersicht über die Dorfgespräche

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.