Dorfgespräch am 25.10.2011

Gewerbegebiet und Fragen zum Verkehr beim Bietinger Dorfgespräch

Mit über 40 Teilnehmern war das Dorfgespräch zur Gewerbegebietserweiterung in Bietingen bei herrlichem Sonnenschein hervorragend besucht.

Die Fläche für das zukünftige Gewerbegebiet in Bietingen

Nahe beim Zoll und ideal neben der Hauptverkehrsachse könnte das zukünftige Gewerbegebiet entstehen

Zusammen mit dem Bauamt konnte ich vor Ort den Bürgerinnen und Bürgern die Pläne und den Stand des Vorhabens verdeutlichen. Auf Nachfrage wurde diskutiert, ob die Gemeinde bereits alle Grundstücke im Eigentum habe und wie sie durch abschnittsweise Erschließung darauf reagieren könne, wenn die wenigen fehlenden Flächen nicht erworben werden könnten. Auch zu den zum Zeitpunkt des Dorfgespräches geschätzten Kosten von 3,2 Millionen Euro und deren Finanzierung gab es Fragen. Die Beteiligten waren überwiegend der Meinung, dass dieses Gebiet nahe der Zollanlage und der Schweiz, auch gute Chancen in der Vermarktung haben dürfte und trotz der hohen Investitionskosten realisiert werden sollte. 

Sehr viele Fragen gab es zur Verkehrssituation. Diese bezogen sich sowohl auf die geplante Einmündung in das Gewerbegebiet und die damit verbundene Ampel als auch auf die drohende Verstärkung des „Schleichverkehrs“ durch die Zollstraße und den Ortskern von Bietingen selbst. Vor allem die Bewohner der Zollstraße machten hier auf die Verkehrssituation aufmerksam. Lange diskutiert wurde eine mögliche Schließung der Zollstraße, die in der Vergangenheit schon einmal von der Verwaltung vorgeschlagen, aber von den Bewohnern nicht angenommen wurde. Die Zusage der Gemeindeverwaltung steht, in die weiteren Planungsphasen auch diese Überlegungen miteinzubeziehen und sorgfältig Vor- und Nachteile zu diskutieren. 

Ich finde es wichtig, in einer so frühen Planungsphase die von den Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Überlegungen mitzunehmen, da sie im Zuge der ohnehin zu führenden weiteren Gespräche mit den Verkehrsbehörden zum jetzigen Zeitpunkt viel einfacher berücksichtigt werden können. Ob die Zollstraße am Ende geschlossen werden soll oder nicht, muss dann entschieden werden, wenn abgestimmte Pläne hierzu vorliegen und eine breite Diskussion mit der gesamten Bietinger Bevölkerung stattgefunden hat.

Mehr zum Gewerbegebiet Bietingen und zur Wirtschaftsförderung erfahren Sie in meiner Bilanz!

Zum vorhergehenden Dorfgespräch Zum nächsten Dorfgespräch
Zurück zur Übersicht über die Dorfgespräche

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.